Verbrauchertipps > Insolvenzen

(43 Artikel)

Neueste Artikel

Vom 26.11.2014

Akte SAT 1 - Kredite - Von der Bank in die Schuldenfalle getrieben

Akte  SAT 1 - Kredite - Von der Bank in die Schuldenfalle getrieben Wie leichtfertig bekommt man einen Kredit? Und was steht bei der Bankberatung im Vordergrund: Gewinn oder Verantwortung für den Kunden? Der Test mit überraschendem Ergebnis... [weiter lesen]

Vom 07.10.2014

Schuldnerberatung - VfE: Regelinsolvenz: DER Neustart für Selbstständige mit Schulden

Schuldnerberatung - VfE: Regelinsolvenz: DER Neustart für Selbstständige mit Schulden Viele Selbstständige haben das gleiche Problem: Endlich läuft das Geschäft, die Einnahmen sind kostendeckend und auch ein anständiger Unternehmerlohn wäre drin. Eigentlich – wären da nicht die hohen (Alt)-Schulden aus der Anfangszeit – oder die erdrückenden Steuerforderungen vom Finanzamt... [weiter lesen]

Weitere aktuelle Artikel

  • 06.10.2014
    VfE - Vortrag "Raus aus den Schulden"
    Der VfE bietet wieder einen Vortrag zum Thema Schuldnerberatung an. In der ca. 2-stündigen Informationsveranstaltung „Raus aus den Schulden“ werden Lösungsmöglichkeiten zum Abbau der Schulden vorgestellt und erklärt, von der Ratenzahlung bis zur Privatinsolvenz.
  • 24.09.2014
    Schuldenberatung IHK spezialisiert auf Gewerbetreibende und Kapitalgesellschaften
    Eine moderne Schuldnerberatung zeichnet sich durch die Unterscheidbarkeit zu karitativen oder anderen gewerblichen Angeboten aus. Besonderen Wert legt der Verein für Existenzsicherung e.V. bei seinen Mitarbeitern neben Seriosität und Erfahrung auch auf eine entsprechende Qualifikation.
  • 03.08.2014
    Schuldenberatung TV auf Sendung
    Schuldenberatung TV ist online unter www.schuldenberatung-TV.com
  • 23.04.2014
    Schuldnerberatung Dachau - VfE: P-Konto Bescheinigung
    Die Bescheinigung für ein P-Konto (Pfändungsschutz-Konto) erhalten Sie bei uns kostenfrei. Das P-Konto gibt den Schuldnern die Möglichkeit, auch während einer Kontopfändung über den unpfändbaren Teil ihrer Einkünfte zu verfügen und so weiter am Wirtschaftsleben teilzunehmen.
  • 21.04.2014
    Schuldnerberatung Dachau - VfE: Schulden beim Finanzamt - Insolvenz
    Im bzw. nach dem Insolvenzverfahren erhalten Sie – wie für alle anderen Schulden - auch für Steuerschulden die Restschuldbefreiung. Dies gilt für alle Arten von Steuern, also Umsatzsteuern, Lohnsteuern, Einkommenssteuern usw.
  • 29.11.2013
    Schuldnerberatung: Lieber qualifiziert oder "staatlich" anerkannt?!
    Der Begriff Schuldnerberatung ist nicht gesetzlich geschützt, ebenso wenig gibt es eine Mindestqualifikation oder geregelte Ausbildung für Schuldnerberater.
  • 23.02.2013
    Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto): Kurz und kompakt
    Durch eine Gesetzesänderung besteht der Pfändungsschutz für sämtliche Einkommen seit dem 01.01.2012 nur noch bei einem Pfändungsschutz-Konto, dem sogenannten P-Konto. Dies gilt auch für Selbständige. Hierzu zählen ebenfalls Kindergeld, Unterhalt, Arbeitslosengeld II, Sozialleistungen und andere Einkünfte. Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie zusammengestellt.
  • 23.02.2013
    BGH-Urteil: Hohe Gebühren bei P-Konto sind rechtswidrig und können zurückgefordert werden
    Banken und Sparkassen dürfen keine zusätzlichen Gebühren für Pfändungsschutzkonten verlangen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in zwei Grundsatzentscheidungen entschieden. Extra-Gebühren, die über den normalen Kontoführungsgebühren liegen, können sogar zurückgefordert werden. Wir haben für Sie einen Musterbrief verfasst.
  • 20.10.2012
    VfE-Schuldnerberatung informiert: Haben Sie Erfahrungen mit dem Helveg Institut gemacht?
    Für eine Reportage suchen wir Helveg Institut Kunden, die Ihre Erfahrungen mitteilen können.
  • 13.09.2012, Quelle: Bundesministerium der Justiz - Änderung des Restschuldbefreiungsverfahrens
    VfE-Schuldnerberatung informiert: Änderung des Restschuldbefreiungsverfahrens geplant
    Nachdem in anderen Ländern eine kürzere Dauer der Restschuldbefreiung vorgesehen ist, reagiert nun auch das Bundesjustizministerium. Laut einer Pressemitteilung wurde am 18.07.12 der Regierungsentwurf des "Gesetzes zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte" vom Bundeskabinett verabschiedet.