Insolvenzfachcenter hilft überschuldeten Verbrauchern schnell und unbürokratisch!

Ein entscheidendes Kriterium für eine qualifizierte Beratungsstelle ist die staatliche Anerkennung als geeignete Stelle nach § 305 InsO und qualifizierte zertifizierte Schuldenberater(IHK). Der IFC verfügt über die staatliche Anerkennung und ist gemeinnützig.

Der IFC e. V. versteht sich als moderne Schuldnerberatung und bietet mit ganzheitlichem Konzept – ohne lange Wartezeiten auf einen Termin – schnelle, fachlich qualifizierte (IHK) Hilfe von der Krisenintervention bis hin zum Eröffnungsbeschluss eines Verbraucherinsolvenzverfahrens innerhalb von 8 Wochen.

Information für Arbeitgeber:

Gerade Lohn- und Gehaltspfändungen sind äußerst lästig und lassen sich durch professionelle Hilfe schnell aus der Welt schaffen. Wie wäre es, wenn – durch Ihre Hilfe – der gepfändete Betrag nicht mehr an den Gläubiger, sondern (wieder) an den Mitarbeiter gezahlt wird?

Unsere Leistungen für verschuldete Privatpersonen:

1.) Kostenloser Beratungstermin

  • Kostenfreie, ausführliche Erstberatung, auch für Immobilienbesitzer
  • Prüfung der finanziellen Ausgangssituation
  • Ermittlung des pfändbaren Einkommens
  • Erstellung eines realistischen Konzepts zum Schuldenabbau
  • Aufklärung zum Schuldnerschutz bei (drohenden)  Zwangsvollstreckungen oder der Aufforderung zur  Abgabe der Vermögensauskunft („Eidesstattliche  Versicherung“)

2) Existenzsichernde Maßnahmen

  • Hilfe bei Konto-, Lohn- oder Gehaltspfändungen
  • Unterstützung bei der Einrichtung eines  Pfändungsschutzkontos
  • Kostenlose Bescheinigung zur Erhöhung des  Freibetrages bei unterhaltspflichtigen Personen
  • Überprüfung der Notwendigkeit sozialer  Transferleistungen

3) Individuelle Entschuldung

  • Wirtschaftliche Vergleichs- und Gläubigerverhandlungen zur Abwendung der Zahlungsunfähigkeit
  • Vereinbarung von Stundungen, Ratenzahlungen Vergleichen und Teilerlässen
  • Persönliche und juristische Begleitung über den  gesamten Zeitraum der Entschuldung

Begleitung im Insolvenzverfahren vom außergerichtlichen Einigungsversuch bis zur Restschuldbefreiung nach 3; 5 oder 6 Jahren!

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto): Kurz und kompakt

Durch eine Gesetzesänderung besteht der Pfändungsschutz für sämtliche Einkommen seit dem 01.01.2012 nur noch bei einem Pfändungsschutz-Konto, dem sogenannten P-Konto. Dies gilt auch für Selbständige. Hierzu zählen ebenfalls Kindergeld, Unterhalt, Arbeitslosengeld II, Sozialleistungen und andere Einkünfte. Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie zusammengestellt.

  • Jeder Kontoinhaber hat Anspruch darauf, dass sein bestehendes Girokonto in ein P-Konto umgewandelt wird. Dies gilt auch für Selbständige. Das P-Konto ist ein reines Guthabenkonto ohne „Dispo“.
  • Das P-Konto dient zur Sicherung des monatlichen Existenzminimums. Pro Person ist hier ein Freibetrag von 1.045,04€ automatisch geschützt. Überweisungen und Lastschriften können weiterhin problemlos ausgeführt werden. Bei einer Pfändung darf die Bank nur das Guthaben oberhalb dieser Pfändungsfreigrenze an den Gläubiger abführen.
  • Jeder Kontoinhaber darf nur ein P-Konto haben. Die Umwandlung von einem Gemeinschaftskonto in ein P-Konto ist nicht möglich.
  • Bei unterhaltsberechtigten Personen gelten erhöhte Freibeträge. Hier erhöht sich der Basispfändungsschutz um 393,30€ für die erste Person, und um weitere  219,12€ für die zweite bis fünfte Person.
  • Für die Erhöhung der Freibeträge benötigt Ihr Kreditinstitut eine entsprechende Bestätigung. Ausgestellt wird diese durch Schuldnerberatungsstellen, Sozialleistungsträger, Rechtsanwälte, Arbeitgeber oder andere öffentliche Stellen. Bescheinigung zur Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen erhalten Sie bei uns kostenlos.

Wir hoffen, dass Sie eine Menge nützlicher Informationen auf unserer Website www.insolvenz-fach-center.de finden. Die Qualität unserer Beratung spielt für uns eine wichtige Rolle. Sie finden detaillierte Informationen zu unseren Dienstleistungen online und können sich an unsere Beratungsstellen wenden, um Unterstützung anzufordern.

Insolvenz-Fach-Center e. V.

Bärenwaldstr. 20
81737 München

Telefon: +49 (0)  89-24 44 99 75 1
Telefax: +49 (0)  89-24 44 99 75 5
E-Mail: info@insolvenz-fach-center.de

www.insolvenz-fach-center.de

Share