Interessengemeinschaft gegen unrentable Kapitalanlagen

Wer nun gedacht hat, dass es dies nicht mehr gibt, täuscht sich. Auch heute werden immer noch Verbraucher mit wertlosen Fonds und überfinanzierten Wohnungen um Ihr Erspartes gebracht. In manchen Fällen droht sogar der Verlust einer selbstbewohnten Immobilie.

Viele dieser Schrottimmobilien wurden in den Jahren 2004 bis 2011 an Verbraucher vermittelt. Die Immobilien wurden in Leipzig und auch rund um München vermittelt. Die Erwerber mussten schon bald feststellen, dass die Immobilien zum Kaufzeitpunkt um ca. 30 % über den tatsächlichen Wert verkauft wurden und überfinanziert waren. Da die Banken die Immobilien, die finanziert werden, auch einwerten müssen, ist davon auszugehen, dass die Banken mit dem Vertrieb zusammengearbeitet haben.

Einige dieser Wohnungen unserer IG Steuersparmodelle wurden verkauft oder müssen verkauft werden, da die Erwerber nicht in der Lage sind die Immobilien langfristig zu finanzieren. Dies ist allerdings nur mit einem finanziellen Verlust machbar. In einem Fall beläuft sich das Darlehen auf 178.000,– Euro. Die Wohnung konnte allerdings nur für 136.000,– Euro verkauft werden. Hier beträgt der Verlust 42.000,– Euro. Jetzt laufen die Verhandlungen wegen dem Restdarlehen mit der Bank. Rechtliche Schritte gegen die Vermittler wegen Schadenersatz sind bereits in der Prüfung.

Wurden Ihnen von folgenden Firmen/Banken Steuersparimmobilien oder Fonds verkauft oder finanziert, dann melden Sie sich bitte umgehend:

– DKB

– ING DiBa

– Sparkassen

– Commerzbank

– Deutsche Bank
– GMAC
– DSL

 

– DVAG
– Domicil
– Medius
– Best Select

Share