Notare legen Ämter nieder wegen der Beurkundung von überteuerten Immobilien

Laut Tagesspiegel haben sogar Funktionäre von Notar- und Rechtsanwaltskammern Verträge mit überteuerten Immobilien zum Schaden der Verbraucher beurkundet. Schrottimmobilien erkennt man daran, dass zuerst ein notarielles Kaufangebot abgegeben wird und dann ein notarielle Kauannahme beurkundet wird. 

Diese „Mitternachtsnotare“ gibt es aber nicht nur in Berlin. Diese sind in jeder Stadt zu finden, in denen Strukturvertriebe und Immobilienvermittler überteuerte Wohnungen an unkundige Verbraucher vermitteln. Man spricht hier von Innenprovisonen von bis zu 30 % die im Verkaufspreis einkalkuliert sind.
Auch in München sind uns mittlerweile die Namen dieser Notare bekannt. 
Um diese Machenschaften zu stoppen erscheint es sinnvoll, die Verbraucher vor diesen Notaren zu warnen und die Namen zu veröffentlichen. Wir haben bereits eine Datenbank angelegt. 
Senden Sie Ihren Fall mit den Informationen über den oder die Notare an die Redaktion. 
Share