Verbrauchertipps


Nichtigkeit von Verbraucherkrediten

Nichtigkeit von Verbraucherkrediten

Das Verbraucherdarlehen ist in den §§ 491 bis 498 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Viele verschiedene Regelungen zum Verbraucherdarlehensvertrag gewähren dem Verbraucher ein Widerrufsrecht nach den §§ 355 bis 360 BGB.


Wann sind Bankverhandlungen Rechtsberatung?

Wann sind Bankverhandlungen Rechtsberatung?

Seit 2012 gibt es immer wieder erfolgreiche Urteile bis zum Bundesgerichtshof (BGH) gegen Banken, Bauträger, Vermittler und Notare. Mittlerweile wurden Vermittler und Notare auch zu Haftstrafen verurteilt. Weitere strafrechtliche Ermittlungen und Verhaftungen laufen.


Bearbeitungsgebühren bei Banken müssen zurückerstattet werden

Bearbeitungsgebühren bei Banken müssen zurückerstattet werden

Der Bundesgerichtshof hat am Dienstag, den 13.05.2014, entschieden, dass Banken von ihren Kunden für Verbraucherkredite keinerlei Bearbeitungsgebühren verlangen dürfen. Der Bundesgerichtshof stellt fest, dass solche Klauseln in den Kreditverträgen unwirksam sind. Zur Verhandlung standen zwei Klagen gegen die Postbank und die Essener Nationalbank.


Widerruf von Verbraucherkrediten sehr häufig möglich

Widerruf von Verbraucherkrediten sehr häufig möglich

Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärt mittlerweile in zahlreichen Entscheidungen Widerrufsbelehrungen in Verbraucherdarlehensverträgen für unwirksam. So unter anderem in den Entscheidungen vom 10.03.2009, 22.05.2012, 06.11.2012 und viele weitere.


Schuldnerberatung Dachau – VfE: P-Konto Bescheinigung

Schuldnerberatung Dachau – VfE: P-Konto Bescheinigung

Die Bescheinigung für ein P-Konto (Pfändungsschutz-Konto) erhalten Sie bei uns kostenfrei. Das P-Konto gibt den Schuldnern die Möglichkeit, auch während einer Kontopfändung über den unpfändbaren Teil ihrer Einkünfte zu verfügen und so weiter am Wirtschaftsleben teilzunehmen.



Seite 10 von 52« Erste...89101112...203040...Letzte »