Verbrauchertipps


VfE sucht Rechtsanwalt zur Kooperation

VfE sucht Rechtsanwalt zur Kooperation

Da wir mittlerweile auch viele Anfragen zu rechtlichen Problemen bekommen, suchen wir einen Rechtsanwalt, oder auch Rechtsanwaltskanzlei für eine Kooperation. Hauptsächlich im Bereich Insolvenzrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Bankenrecht, Immobilienrecht u. ä. Weitere Informationen erhalten Sie von Johann Tillich, 0172 2987651 oder Mail: johann.tillich@vfe.de.  


Bundesregierung verhindert die Reduzierung der Speicherfrist bei Auskunfteien von 3 Jahren auf 1 Jahr!

Bundesregierung verhindert die Reduzierung der Speicherfrist bei Auskunfteien von 3 Jahren auf 1 Jahr!

Nachdem der Vorschlag des Referentenentwurfs, die Speicherfist von 3 Jahren auf 1 Jahr durch die Auskunfteien, z. B. Schufa, im Gesetzesentwurf nicht mehr zu finden war, habe ich den Finanzminister, Herrn Olaf Scholz, Frau Saskia Esken und die Bundesjustizministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Frau Christine Lambrecht angeschrieben. Von Herrn Scholz und Frau Esken kam keine Antwort. Die interessieren sich wohl nicht für die Probleme...

Weiterlesen


Bundesfinanzhof entscheidet: Corona-Hilfen sind nicht pfändbar

Bundesfinanzhof entscheidet: Corona-Hilfen sind nicht pfändbar

Davon sind sicher viele Firmen, Selbständige und Gewerbetreibenden betroffen. Sie haben eine Corona-Hilfe beantragt und diese wurde auf ihr Konto überwiesen. Die Bank verweigerte jedoch die Auszahlung, da vom Finanzamt wegen vor der Corona-Pandemie entstandenen Steuerschulden eine Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom Finanzamt vorlag. Bereits das Finanzgericht Münster und der Bundesfinanzhof in München haben entschieden, dass die Kontopfändung nicht rechtes ist, da die Corona-Hilfe nicht der...

Weiterlesen


Unerwünschte und unerlaubte Telefonwerbung

Unerwünschte und unerlaubte Telefonwerbung

Mal kurz an einem Gewinnspiel teilgenommen und schon ist die eigene Rufnummer im Umlauf. Die unerwünschten Anrufe arten zum Teil in Belästigung aus, die Anrufer sind darauf geschult hartnäckig am Ball zu bleiben um die gewünschten Informationen oder Zusagen zu erhalten.


Ist die Verkürzung der Speicherdauer von 3 Jahren auf 1 Jahr in der Schufa erledigt?

Ist die Verkürzung der Speicherdauer von 3 Jahren auf 1 Jahr in der Schufa erledigt?

Nach dem vorliegenden Gesetzesentwurf ist die im Referentenentwurf vorgeschlagene Verkürzung der Speichersdauer bei den Auskunfteien von 3 Jahren auf 1 Jahr nicht mehr enthalten. Wie es scheint, haben sich die Lobbyisten der Auskunfteien, vornehmlich der Schufa, und deren angeschlossenen Patnern, vornerhmlich Banken, durchgesetzt und die Reduzierung gekippt. Somit ist die Behaptung, dass die Insolvenz nur 3 Jahre dauert, als nachweisbar falsch anzuzehen. Der Eintrag der...

Weiterlesen


Insolvenz soll auf 3 Jahre verkürt werden. Die größte Lüge aller Zeiten!

Insolvenz soll auf 3 Jahre verkürt werden. Die größte Lüge aller Zeiten!

Mit dem Gesetzesentwurf zur Verkürzung der Insolvenz auf 3 Jahre werden Verbraucher und Unternehmen regelrecht verarscht. Denn die geplante Senkung der Datenspeicherung der Auskunfteien (Schufa) von 3 Jahren auf 1 Jahr fällt unter den Tisch. Die Lobbyisten haben ganze Arbeit geleistet. Während der Speicherfrist bei den Auskunfteien, vornehmlich Schufa kann der Verbraucher trotz Restschuldbefreiung keine Wohnung mieten, keine Finanzierung von Möbeln und Auto usw. erhalten,...

Weiterlesen


VFE Schuldnerberatung in RTL – Leben am Limit 30.06.2020 0:30 Uhr

VFE Schuldnerberatung in RTL – Leben am Limit 30.06.2020 0:30 Uhr

Die Alltagskämpfer – Überleben in Deutschland – Die Insolvenzwelle rollt im 2. Halbjahr auf Deutschland zu. Betroffen sind Firmen und Verbraucher Leben am Limit – Einsatz für die Schuldnerberater Reportagereihe, D 2020 https://www.tele.at/sendungsdetails/11793982/die-alltagskaempfer-ueberleben-in-deutschland.html


Wertermittlung bei Immobilien

Vorsicht vor dem Erwerb von Pflegeimmobilien

Mittlerweile werden von verschiedenen Strukturvertrieben und Maklern verstärkt Pflegeimmobilien oder Seniorenheime als prima Kapitalanlage angeboten. Dies ist aber leider oft nicht so, wie versprochen. Welche Vorteile oder Nachteile haben diese Immobilien? Solche Appartement kosten so um 150.000,00 Euro mit ca. 50 m². Oft erfolgt auch die Zusage, dass man auch selbst einziehen kann. Die Preise liegen bei ca. 3.000,00 Euro pro m². Geworben wird oft...

Weiterlesen



Seite 4 von 15« Erste...23456...10...Letzte »