Paratus AMC zu Schadenersatz verurteilt

In allen Fällen behauptet die Paratus AMC, nichts davon gewusst zu haben, dass der Wert der Wohnungen weit unter dem Darlehens Betrag lag. Falls Kunden verkaufen wollen verlangt die Paratus AMC, dass das Restdarlehen vorab an die Bank bezahlt wird. Nun hat ein Ehepaar die Paratus AMC gverklagt und durch das Kammergericht Berlin wurde die Paratus AMC zu Schadenersatz verurteilt.

Das Kammergericht stellte fest dass die Bank die Aufklärungspflicht verletzt hat. Da die Paratus AMC alle diese Wohnungen durch eine Gutachter besichtigen hat lassen, hatte die Paratus AMC Kenntnis der sittenwidrigen Kaufpreisüberhöhung. Die Beratung muss sich aufgrund der Besichtigung durch einen von ihr beauftragten Dritten gewonnene tatsächliche Wissen auch zurechnen lassen und darf vor diesem Wissen ihre Augen nicht verschließen.

Aufgrund des Urteils des Kammergerichts Berlin muss die Paratus AMC Darlehensnehmer nun so stellen, als hätten sie nie gekauft und muss den Schaden ersetzen, der durch die Aufnahme des Darlehens eingetreten ist.

Durch dieses Urteil wird der Weg für weitere Klagen gegen die Paratus AMC geebnet und wir hoffen dass die Richter endlich mal erkennen wie die Anleger über den Tisch gezogen wurden und durch das Zusammenwirken zwischen Bank und Vertrieb ruiniert wurden.

Mit Unterschrift unter den Kaufvertrag und den Darlehensvertrag wurden bis jetzt alle Anleger ruiniert und niemand hat eine Kapitalanlage erworben oder ein Gewinn erzielt. Nach unserer Auffassung müssen die Vermittler und Banken strafrechtlich verfolgt werden und zu langjährigen Haftstrafen beurteilt werden, damit dieses betrügerische Handeln endlich aufhört.

Kammergericht Berlin: AZ: 24 U 87/11

Share