VfE-Mitglied erhält Schadenersatz in Höhe von 235.000,– Euro plus Zinsen

Unser Mitglied F. H. hatte sich 2009 an den Verein für Existenzsicherung e.V. gewandt, da ihm 2 wertlose Immobilien in Leipzig verkauft wurden. Die Wohnungen hätten eventuell einen Verkaufspreis von 80.000,– Euro erzielt. Die beiden Immobilien wurden weit über dem tatsächlichen Wert finanziert. In diesem Fall war es sogar sittenwidrig.

Dank der vorhandenen Rechtsschutzversicherung, die sich natürlich gegen die Übernahme der Kosten wehrte, aber dann doch die Deckungszusage erteilte, konnte der Prozess geführt werden. Hier muss eindeutig gesagt werden, dass Rechtsanwälte gegen die Rechtsschutzversicherungen massiv vorgehen müssen, bis eine Deckungszusage erfolgt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Schadenersatz über 235.000,– Euro.
Share