VfE-Schuldnerberatung informiert: Berliner Mitternachts-Notar in Untersuchungshaft wegen Schrottimmobilien

Die Ermittlungen laufen wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges. Nun sitzt ein Notar in Untersuchungshaft der mit dem Vertrieb eng zusammengearbeitet hat. Dem 51jährigen Notar werden 17 vollendete und ein versuchter Fall zur Last gelegt. Die Ermittler gehen davon aus, dass noch weitere Fälle auftauchen. Wenn man bedenkt, dass das Geschäft mit den Steuersparmodellen bereits seit den 90er Jahren läuft und bundesweit Notare bandenmäßig mit den Vertrieben zusammengearbeitet haben, müssen bundesweit Strafanzeigen gegen die beteiligten Personen und Firmen eingereicht werden. Dabei sollten die Banken nicht vergessen werden, die erst durch die Finanzierung dieser minderwertigen Wohnungen den Betrug ermöglicht haben.
Wir werden ebenfalls Strafanzeigen für unsere IG-Mitglieder einreichen. Dabei werden wir uns auch auf die Banken konzentrieren.

In Berlin startet das große Aufräumen. Hoffentlich halten sich auch die anderen Staatsanwaltschaften daran.

TV Berlin:
Share