VfE Schuldnerberatung informiert: Urteil Steuersparmodelle – DKB haftet für Betrug

In vielen Fällen wurden von Vermittlern ahnungslosen Verbrauchern wertlose „Schrottimmobilien“ zur Altersvorsorge angeboten. Dabei wurden auch gleich die Kredite der DKB mit vermittelt.

Seit den 90iger Jahren werden von den diversen Banken Schrottimmobilien finanziert, die den Initiatoren, Bauträgern und Vermittlern hohe Provisionen einbringen. In manchen Fällen betragen die Provisionen sogar bis zu 40%. Aus einem uns vorliegendem internen Schreiben einer namhaften Bank ist zu entnehmen, dass die Finanzierungen bis zu 180% des Beleihungswertes durchgeführt werden konnten. Ist dies die Geldgier, die Banken dazu verführt, die Kunden wissentlich zu ruinieren?

Endlich wird von den Gerichten durchgegriffen und damit Vermittler und Banken zur Rechenschaft gezogen. Ziel ist, dass die Banken die überfinanzierten Steuersparmodelle zurücknehmen müssen. Sollten diese so werthaltig sein, wie von den Bank behauptet, haben diese doch keinen Schaden.

Doch zurück zur DKB. Das Ergebnis dieses Urteils ist, dass die Bank keine Raten mehr erhält und die Opfer entschädigen muss.

Wenn eine Bank behauptet, nichts davon gewusst zu haben, dass die Immobilie weitaus weniger wert ist als das ausgereichte Darlehen, so ist dies schlichtweg falsch. Jede Bank prüft bei einer Finanzierung den realistischen Wert einer zu finanzierenden Immobilie und verlässt sich nicht auf die Angaben eines Vermittlers.

Dem Verein für Existenzsicherung sind rund 1.500 Opfer bekannt und unsere Rechtsanwälte prüfen nicht nur ein zivilrechtliches, sondern auch ein strafrechtliches Vorgehen gegen die Vermittler und Banken. Gerade bei vielen finanzierten Schrottimmobilien in Leipzig wurde z. B. ein Darlehen in Höhe von 150.000,–€ über die DKB finanziert. Der realistische Ertragswert lag aber lediglich bei ca. 50.000,–€.

In diesen Fällen werden wir ebenfalls in einer Interessengemeinschaft vorgehen. Haben Sie ebenfalls ein Steuersparmodell erworben? Senden Sie Ihre Unterlagen an den Verein für Existenzsicherung e.V. Gerne prüfen unsere Rechtsanwälte Ihre Verträge wegen eines Schadenersatzanspruches.

Die Erstberatung ist kostenfrei.

Share