Wann sind Bankverhandlungen Rechtsberatung?

Da dem Verein für Existenzsicherung e. V. mittlerweile viele Beweise vorliegen, die eindeutig nachweisen, dass die Banken, die die ruinösen Steuersparmodelle finanziert haben, sehr wohl wussten, dass diese Schrottimmobilien weit über den tatsächlichen Wert finanziert wurden.

In einem Fall wurde eine ETW in Leipzig mit einem tatsächlichen Wert von 75.000,– Euro mit einem Darlehen von 150.000,– Euro finanziert. Inzwischen liegen gegen viele Banken Beweise vor, wie z. B. DKB, ING-DiBa, GMAC, Paratus, DSL und weitere Banken.

Welche Verhandlungen dürfen über den Verein für Existenzsicherung e. V. geführt werden, oder welche Verhandlungen müssen über einen Rechtsanwalt geführt werden?

Dies Frage ist sehr wichtig!

Da bei fast allen Steuersparmodellfinanzierungen mittlerweile Beweise gegen die  Banken vorliegen und diese in die Verhandlungen einfließen müssen um ein besseres wirtschaftliches Ergebnis zu erreichen, dürfen diese Verhandlungen nur über Rechtsanwälte geführt werden. Der Verein für Existenzsicherung e. V. darf diese Verhandlungen nicht führen, da es sich um eine verbotene Rechtsberatung handelt und strafbar ist.

Der Verein für Existenzsicherung e. V. darf nur wirtschaftliche Verhandlungen führen, z. B. wenn das pfändbare Einkommen nicht ausreicht, die Raten, bzw. das Darlehen zu begleichen. In diesen Fällen muss aber das Mitglied darauf hingewiesen werden, dass rechtliche Möglichketen bestehen, gegen die Bank vorzugehen und er sich rechtlich beraten lassen soll.

Will er aber keine rechtlichen Verhandlungen führen lassen, sondern ausschließlich eine wirtschaftliche Verhandlung, muss eie Haftungsfreistellungserklärung gegenüber dem Verein für Existenzsicherung unterschrieben werden.

Es hat sich herausgestellt, dass rechtliche Verhandlungen durch einen Rechtsanwalt ein wesentlich besseres Ergebnis erzielen.

Welche Vorteile bietet die IG Mitgliedschaft bei einer Verhandlung über einen Rechtsanwalt?

Sicherlich ist diese Frage berechtigt. Jeder kann auch direkt zu einem Rechtsanwalt gehen und diesen mit der Verhandlung betrauen. Jedoch  weiß der Mandant nicht, ob dieser Rechtsanwalt auch im Immobilienrecht qualifiziert ist. Weiterhin fallen hohe Kosten an. Bei einem Streitwert von 150.000,– Euro entstehen für die außergerichtliiche Tätigkeit und die außergerichtliche Einigung schnell Kosten in Höhe von 5.881,46 Euro.

Vorteile einer Mitgliedschaft beim Verein für Existenzsicherung e. V.

1. Wir arbeiten nur mit qualifizierten Immobilien- und Bankrechtsanwälten zusammen.
2. Über uns erhalten Sie vergünstigte Pauschalen für die außergerichtliche Verhandlung und Einigung von 2.975,– Euro.
3. Die Bearbeitung Ihres Falles erfolgt durch den Finanzexperten des VfE Johann Tillich gemeinsam mit den Rechtsanwälten.

Eine Mitgliedschaft lohnt sich immer!

Gerne können wir jeden Fall besprechen.

Share