Verein für Existenzsicherung e.V.

Moderne Schuldnerberatung für Privatpersonen, Selbstständige & Immobilienbesitzer

Aktiver Verbraucherschutz seit über 30 Jahren

Unserer Leistungen in der Schuldnerberatung:

  • Kostenfreie Beratungstermine innerhalb weniger Tage
  • Vermeidung von Insolvenzen und Zwangsversteigerung durch wirtschaftliche Verhandlungen
  • Schuldner- und Insolvenzhilfe: kaufmännischer Schuldenberatung und Prüfung aller Möglichkeiten zur individuellen Entschuldung
  • Im Falle einer Insolvenz: Begleitung während des gesamten Verfahrens bis zur Restschuldbefreiung durch auf Insolvenzrecht spezialisierte Anwaltskanzleien
Weitere Informationen

Speziell für Besitzer von Schrottimmobilien / Steuersparmodellen:

  • Über 3500 gelöste Fälle durch erfolgreiche wirtschaftliche Verhandlungen mit Banken und Kreditinstituten
  • Kostenlose Prüfung der Unterlagen wegen eines rechtlichen Vorgehens durch unsere Rechtsanwälte gegen die Bank, den Vermittler oder Vertrieb
  • Organisation von Interessengemeinschaften bei betroffenen Wohnungseigentümern
  • Öffentlichkeitsarbeit, eigene Reportage und Zusammenarbeit mit Fernsehsendern
Weitere Informationen

VfE e.V.

Zentrale Karlsfeld:

Tel: 0 81 31 – 9 32 98

E-Mail: kontakt@vfe.de

Kostenlose Erstanfrage

VfE Regionalvertretungen

Karlsfeld
Tel. 08131-93298
München
Tel. 089 / 92 333 892
Schongau
Tel. 08861 / 2562394
Maintal
Tel. 06181 / 44 08 968
Neuwied
Tel. 02631 – 94 33 264
Erfurt
Tel. 0361 - 657 38 657
Berlin
Tel. 030 - 26032735
Dortmund
Tel. 0231 – 220 38 07
Aktuelle VfE Verbauchertipps
Volksbank Raiffeisenbank zockt Kundin mit falscher Vorfälligkeitsentschädigung ab

In Banken vom 23 Aug 2016

Volksbank Raiffeisenbank zockt Kundin mit falscher Vorfälligkeitsentschädigung ab

In einem aktuellen Fall hatte eine VR-Bank ein Darlehen eines Kunden gekündigt und wollte das Haus versteigern. Um die Versteigerung zu vermeiden, kaufte die Mutter das Darlehen der VR-Bank ab. Dazu wurde ein Darlehensvertrag mit einem privaten Investor vereinbart, der die Forderung aufkaufte. Im ersten Forderungskaufvertrag war ein Betrag von 223.011,25 Euro vereinbart. Im zweiten Forderungskaufvertrag war schon ein Betrag von 260.000,– Euro zu finden....

Weiterlesen