Thema: Bank


Berlin: Gesetzesentwurf soll Bankmanager für Fehler mit Freiheitsstrafe büßen lassen

Berlin: Gesetzesentwurf soll Bankmanager für Fehler mit Freiheitsstrafe büßen lassen

Ab heute will sich die Bundesregierung zockende Manager bei Banken und Versicherungen vorknüpfen: ihnen drohen künftig harte Strafen, wenn sie ihre Unternehmen durch besonders riskante Geschäfte in eine Schieflage bringen. Ein Gesetzentwurf soll die Möglichkeit schaffen, Geschäftsleiter strafrechtlich zur Rechenschaft zu ziehen, die ihre Bank oder Versicherung durch Pflichtverletzungen im Risikomanagement in ernste Probleme steuern. In diesen Fällen sind Geldstrafen oder Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren vorgesehen. Das Vorhaben ist Teil eines größeren Pakets zur Regulierung des Finanzsektors. Größere Institute müssen sich auf eine Abtrennung des risikoreichen Investmentgeschäfts vom klassischen Bankgeschäft einstellen. Die Pläne orientieren sich an Vorschlägen einer Expertengruppe der EU-Kommission. Einlagen der Sparer sollen dadurch besser geschützt und Steuerzahler vor neuen Milliardenkosten bewahrt werden.


Paratus AMC (ehem. GMAC RFC Bank GmbH) haftet für Vollfinanzierung einer „Schrottimmobilie“

Paratus AMC (ehem. GMAC RFC Bank GmbH) haftet für Vollfinanzierung einer „Schrottimmobilie“

Neben dem Kammergericht Berlin hat nunmehr auch das Oberlandesgericht Dresden die ehemalige GMAC RFC Bank GmbH (jetzt Paratus AMC) zu Schadenersatz verurteilt. Hintergrund war auch hier die Vollfinanzierung einer völlig überteuerten Eigentumswohnung. Hafteten Banken bisher im Rahmen einer sittenwidrigen Überteuerung nur dann, wenn sie Kenntnis hiervon hatten, scheint das Oberlandesgericht Dresden nunmehr einen neuen Weg zu gehen.


Haftung der DKB (Deutsche Kreditbank AG) für Finanzierung von „Schrottimmobilien“

Haftung der DKB (Deutsche Kreditbank AG) für Finanzierung von „Schrottimmobilien“

In einem Urteil des Kammergerichts Berlin vom 31.05.2012 wurde die DKB zur Leistung von Schadenersatz für falsche Aussagen betrügerischer Vermittler von Schrottimmobilien verurteilt, welche die DKB finanziert hat. Für geschädigte Anleger, welche teils wertlose Immobilien erworben haben und die über die DKB finanziert wurden, besteht somit Hoffnung, ihre Schadenersatzansprüche erfolgversprechend durchsetzen zu können.



Seite 4 von 14« Erste...23456...10...Letzte »