VfE-Schuldnerberatunng informiert: Für Mitglied Nachlass über 60.000,–€ erreicht.

Frau M. hatte finanzielle Probleme die Raten an die Bank für ihre Baufinanzierung zu bezahlen. Auf Grund dieser Notlage wandte sie sich 2009 an den Verein für Existenzsicherung e.V.

Bei der Prüfung des Falls war schnell klar, dass Frau M. ein Steuersparmodell durch einen Strukturvertriebler vermittelt bekommen hatte. Mit der Bank konnte eine Lösung bis zum Verkauf der Immobilie vereinbart werden. Nach Verkauf des Objektes blieb noch eine Restschuld von 102.000,–€ übrig. Durch die anschließenden Verhandlungen konnte eine wirtschaftliche Lösung erreicht werden, hier wird bei einer Zahlung 42.000,–€ die Restschuld erlassen.

Auch für Altfälle, die vor dem 1.1.2002 gekauft wurden und dadurch rechtlich die Verjährung eintritt, können trotzdem noch wirtschaftliche Lösungen erreichen. Wenden Sie sich mit Ihrem Problem an die Finanzexperten des VfE e.V.

Gerade die DKB und die ING-DiBa sind in vielen Fällen der überfinanzierten Steuersparmodelle aufgefallen. Ohne fachmännische Unterstützung und Öffentlichkeitsarbeit sind diese Banken nicht verhandlungsbereit.

Share